Dividendenaktien im Niedrigzinsumfeld

Wäre die Henne eine Aktie, wären ihre Eier die Dividenden.

Dividendenaktien erfreuen sich in der Niedrigzinslandschaft großer Beliebtheit. Was Sie bei Dividendenaktien jedoch unbedingt beachten sollten erfahren Sie im nachstehenden Beitrag.

Zinsen in Höhe von 4% und mehr am Bankkonto liegen so lange zurück, dass sich die junge Generation kaum noch daran erinnern kann. Das aktuelle Zinsniveau dürfte auf absehbare Zeit im Bereich der historischen Tiefststände bleiben. Wer nicht sein gesamtes Geld unverzinst lassen möchte, benötigt renditebringende Alternativen. Ausschüttungsstarke und krisenfeste Unternehmen bzw. Aktien werden immer beliebter.

3 Tipps für Dividendenliebhaber

  • Erst zählt der Kurs, dann die Dividende. Was bringen hohe Dividendenausschüttungen des Unternehmens, wenn diese aufgrund von Kursrückgängen keinen Mehrwert haben? Daher ist selbst bei Dividendenaktien das wichtigste Kriterium die langfristige positive Kursentwicklung.
  • Sehr hohe Renditen können auch Warnhinweis sein. Denn die Dividendenrendite ergibt sich aus der Relation zum Kurs und eine hohe Rendite kann auch aus massiven Aktienkursverlusten entstehen und das hat häufig seinen Grund. Deswegen sind Unternehmen mit überdurchschnittlicher Dividendenrendite genau und professionell zu prüfen und laufend zu überwachen.
  • Verlässlichkeit und Steigerung = Dividendenqualität.  Viele der besten Dividendenzahler wirken auf den ersten Blick nicht so, weil ihre aktuelle Dividendenrendite nicht überdurchschnittlich erscheint. Davon sollte man sich nicht täuschen lassen. Häufig sind es Unternehmen, die ihre Ausschüttungen schon seit Jahren und Jahrzehnten zuverlässig zahlen. Einige erhöhen ihre Dividendenausschüttung regelmäßig, und damit steigt automatisch auch die persönliche Rendite auf das eingesetzte Kapital.

 

Dividendenaktien und die Corona – Pandemie

Dividendenaktien stehen aufgrund der Corona-Pandemie unter besonders hohen Druck. Die Gründe sind vor allem zwei:

Erstens, werden die Aktienkurse schon vorab abgestraft, da mit erhöhter Wahrscheinlichkeit zumindest für das bestehende und kommende Jahr angenommen wird, dass die Gewinne zurückgehen und daher auch die Dividendenausschüttungen kurzfristig reduziert oder ausgesetzt werden können. Denn natürlich sind zwar Dividendenunternehmen dafür bekannt regelmäßig Dividende zu zahlen, doch können diese natürlich schwanken oder auch ausfallen.
Zweitens sind von dieser Pandemie besonders jene Industrien getroffen, die zu den höchsten und verlässlichsten Dividendenzahlern gehörten. Somit sind einerseits bei Investitionen in Dividendenaktien in Zeiten der Corona-Pandemie zu berücksichtigen, dass die Dividende aufgrund der Krise schwanken kann;
andererseits sind diese TOP-Unternehmen mit einem historischen Kursabschlag von teilweise 20% und mehr günstiger zu haben und es besteht die Möglichkeit auf die nächsten Jahrzehnte von der Dividende pro günstig erworbener Aktie zu profitieren. 

Die Private Banking Vermögensverwaltung „Best of Dividends“ der Partner Bank  vereint in sich erstklassige Qualitätsunternehmen unterschiedlicher Branchen, die sich neben einem soliden und robusten Geschäftsmodell dadurch  auszeichnen, dass sie über lange Zeitperioden regelmäßig bzw. überdurchschnittliche Dividendenausschüttungen und -steigerungen aufweisen konnten.

 

Partner Bank Team
Partner Bank Team

6 Mai 2020

WILLKOMMEN AUF DEM PARTNER BANK BLOG

Es freut uns sehr Sie auf unserem Blog begrüßen zu dürfen!

Mit diesem Blog möchten wir Ihnen Zugang zu vielfältigen Perspektiven rund um die Themen Geld, Sparen, Vorsorge und gesellschaftliche Entwicklungen ermöglichen. Möchten Sie mehr über die Partner Bank erfahren, sind Sie hier genau richtig!

Social Media

Share on twitter
Share on linkedin

Neueste Beiträge​